Suche

1000ste FAST/SPS-Sinterpresse ausgeliefert

Fellbach, Oktober 2015 - Dr. Fritsch, Spezialist für feldunterstütztes Sintern (FAST/SPS), hat diesen August die 1000ste Sinterpresse ausgeliefert.
Das Unternehmen aus Fellbach bei Stuttgart ist der älteste und weltweit führende Hersteller dieser Sintertechnologie. „Seit über 60 Jahren sind wir der verlässliche Partner unserer Kunden weltweit und entwickeln ständig neue Sinterlösungen – unsere Pipeline ist voll, wir werden hier noch viele Innovationen erleben“, sagt Ute Wilkinson, Geschäftsführerin von Dr. Fritsch.

Die 1000ste Maschine wurde nun an einen prominenten Kunden geliefert: Die weltweit anerkannte Universität von Oxford in Großbritannien. Fortan wird diese Sinteranlage der Universität helfen, innovative pulvermetallurgische Materiallösungen für verschiedenste Anwendungsgebiete zu entwickeln.  Die Universität forscht hauptsächlich im Auftrag der Wirtschaft.  „Deshalb war es für uns besonders wichtig für die Forschung eine FAST/SPS-Sinterpresse von einem Hersteller zu haben, der auch komplette Produktionsanlagen mit dieser Technologie an unsere Industriekunden liefern kann“, sagt  Alasdair Morrison von der Universität Oxford.
„Die Anwendungsfelder für das feldunterstützte Sintern nehmen stetig zu. Aktuelle Beispiele sind thermoelektrische Materialien zur Energiegewinnung  aus Abwärme  oder generell auch Nano-Werkstoffe. Der Weg zu industriellen Anwendungen führt dabei oft über Forschungseinrichtungen. Wir sind deshalb sehr froh, eine hochkarätige Institution wie die Universität von Oxford als Kunden für unsere 1000ste FAST/SPS-Sinterpresse gewonnen zu haben“, meint Jens Huber, zuständig für den internationalen Vertrieb der eigens für diese neuen Anwendungen gegründeten Abteilung Powder Shaping Technologies.